Demokratie für Deutschland

Demokratie für Deutschland, wir brauchen Parteien die für unser Volk eintreten

Dienstag, 10. September 2013

Frankreich fällt immer weiter ab trotz SPD Unterstützung

Der Spiegel schreibt :Rückschlag für die französische Regierung: Das Haushaltsloch der zweitgrößten Volkswirtschaft der Euro-Zone wird im laufenden Jahr größer ausfallen als bislang erwartet. Zugleich drosselt die Industrie ihre Produktion. http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/frankreich-patzt-beim-schuldenziel-a-921362.html. Ich meine dazu. Das ist kein Rückschlag, das hat jeder denkende Mensch in etwa so erwartet. Aber das Wort "Rückschlag" ist ja auch Harmloser? Um einen "Rückschlag" zu haben, müsste ja mal etwas Positives passiert sein? Wann fahren den die Genossen wieder nach Paris? Als der große Hollande seine Versprechungen machte und dann auch Gewählt wurde war die SPD mit allem was Rang und Namen hatte in Paris und Verbündete sich mit Frankreich, gegen Deutschland.Und nun? Die SPD stellt nun überall, zur Bundestags Wahl, Arabische oder Türkische Wahlplakate auf. Man fordert darin die Wahl der SPD. Na ja ein Deutscher kann die SPD auch gar nicht mehr wählen, oder? Als "Belohnung" dürfen in Frankreich die Menschen früher in Rente. Kein Problem, dann gehen wir Deutschen eben etwas später in Rente. Gleicht sich dann ja aus (Ironie off). Burkhardt Brinkmann gepostet an Alternative für Deutschland "Die nach Deutschland zweitgrößte Volkswirtschaft der Euro-Zone hatte im Frühjahr die Rezession überwunden. Im Juli erlitt sie jedoch einen unerwarteten Rückschlag: Die Industrie drosselte ihre Produktion um 0,6 Prozent, während Experten mit einem Wachstum gerechnet hatten. Es war bereits der dritte Rückgang in Folge. Zudem wurden die Markterwartungen verfehlt, Bankvolkswirte hatten mit einem Anstieg um ein halbes Prozent gerechnet. Im Jahresvergleich beschleunigte sich der Abwärtstrend: Nach einem Minus von 0,1 Prozent im Juni sank die Herstellung im Juli um 1,8 Prozent zum Vorjahresmonat. ..... Für das laufende Jahr rechnet die EU-Kommission mit einem Schrumpfen der Wirtschaftsleistung um 0,1 Prozent." Was denn: Hatten uns nicht die Euro-Auguren und die Regierungs-Figuren grade noch gesagt, dass es in der Eurozone aufwärts geht? Die würden uns doch nicht etwa eiskalt belügen? Unsere eigene Regierung? Merkel, Schäuble? Kann doch nicht sein - oder?

Diskus

Powered by Disqus
blog comments powered by Disqus