Demokratie für Deutschland

Demokratie für Deutschland, wir brauchen Parteien die für unser Volk eintreten

Sonntag, 21. Juli 2013

Die SPD lässt von Firma ohne Tarifbindung Broschüren machen

Die gerechte Bezahlung von Arbeitern ist den Genossen seit jeher ein Herzensanliegen. Da liegt es nahe, Flyer für den Wahlkampf bei einer Druckerei produzieren zu lassen, die Tarif zahlt. So verspricht es die SPD ihren Wählern – leider entspricht das nach FOCUS-Recherchen aber nicht der Wahrheit.
Anders als auf ihrem Wahlkampf-Werbematerial behauptet lässt die SPD einen Teil ihrer Broschüren für den Wahlkampf in einer Firma ohne Tarifbindung herstellen. Wie FOCUS berichtet, werden mehr als 20 Kandidaten-Flyer von der Paderborner Druckerei „Mediaprint Informationstechnologie“ hergestellt, so zum Beispiel der des Bundestagsabgeordneten Achim Barchmann. Obwohl Mediaprint die Tarifgemeinschaft schon vor Jahren verlassen hat, wirbt die SPD auch auf den dort gedruckten Broschüren mit dem Versprechen: „Tarifgebunden produziert“.

Eine SPD-Sprecherin räumte den Sachverhalt ein. „Die Firma Mediaprint lehnt sich an die tarifvertraglichen Regelungen der Branche an“, sagte sie FOCUS. Außerdem seien nur wenige Druckereien in Deutschland tarifgebunden. Zwei von ihnen hätten ebenfalls Aufträge für den Wahlkampf erhalten.


Diskus

Powered by Disqus
blog comments powered by Disqus